Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Südsudan | Erweiterung der Grundschule im Flüchtlingslager (IDP Camp)

Seite Drucken

Tausende Kinder, wie diese im IDP-Camp, leiden unter dem Bürgerkrieg, der Flucht aus ihren Dörfern und nun im Camp unter schlechten Lebensbedingungen. Die Schule soll ihnen ein Stück Normalität bieten und eine Zukunftsperspektive schaffen!
Etwa 50.000 Flüchtlinge leben aktuell in dem IDP Camp am südlichen Stadtrand von Juba, der Landeshauptstadt des Südsudan. IDP steht für Internally desplaced people, oder für Binnenvertriebene. Die Menschen haben ihr gesamtes Hab und Gut bei der Flucht vor dem Bürgerkrieg verloren oder zurückgelassen. Innerhalb des Camps gibt es kaum Möglichkeiten, ein Einkommen zu erzielen. Deshalb leben die Familien fast ausschließlich von den Hilfsgütern, die von Helfern bereitgestellt werden.
In dem ohnehin bereits armen Land zählen diese Menschen zu den allerärmsten. Nach dem Human Development Index (HDI) der Vereinten Nationen, der zur Messung menschlicher Entwicklung eine Landes verwendet wird, belegt der Südsudan Platz 181 von 188 Ländern und das trotz großer Erdölvorkommen.
Die meisten Menschen verfügen weder über eine Grundbildung noch eine berufliche Ausbildung. Für sie ist es nahezu unmöglich, eines Tages ein menschenwürdiges Leben führen zu können. Wichtig ist aber, den Kindern eine bessere Perspektive für die Zukunft zu schaffen. Das geht nur über Bildung.

Die Partnerorganisation der DESWOS, Daughters of Mary Immaculate (DMI), betreut seit 2015 im Camp eine Grundschule für die Klassen 1 bis 7. Die Lernbedingungen für die 800 SchülerInnen sind jedoch sehr schlecht. Etwa 150 Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren drängen sich in einem Klassenraum. Meist teilen sich acht Kinder eine Schulbank.

Mit Hilfe der DESWOS errichtet die DMI jetzt zusätzliche Klassenräume. Wir brauchen insgesamt 12.000€ Spenden für:
  • Baumaterial für 3 zusätzliche Klassenräume à 50 m² für 2.300€/Klassenraum
  • Arbeitskosten 700 €/Klassenraum
  • Einrichtung wie 40 Schulbänke/Tische, Regale ca. 1.000€/Klassenraum

Die Schwestern des Ordens DMI sichern als erfahrener Partner vor Ort den Schulbetrieb, die Auswahl und die Qualifizierung der Lehrer sowie die langfristige Übernahme der künftigen Betriebskosten.

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Spende das Projekt. Damit eröffnen sie einer großen Zahl von Kindern den Zugang zu Bildung. Das ist ihre Chance, eines Tages ein selbstbestimmtes und selbstverantwortliches Leben führen zu können.

Herzlichen Dank!

Spendenstichwort: Grundschule im IDP-Camp, Südsudan


DESWOS e. V. | Sparkasse KölnBonn

Konto: 660 22 21 | BLZ: 370 501 98

IBAN: DE87 3705 0198 0006 6022 21 | SWIFT-BIC: COLSDE33




Wir benötigen Ihre Spende für:

Erweiterung der Grundschule im Flüchtlingslager... Südsudan
Ausbildung im mobilen Werkstattbus Tansania
Neubau von Grundschulen für Kinder aus... Südsudan
Neue Lehrerwohnungen in der Shangilia-Schule Kenia
„Wir müssen alle Talente fördern…“ Tansania
Schulausbau für Kinder in der Flüchtlingssiedlung... Uganda
Bau von Trockentrenntoiletten im Mulanje Distrikt... Malawi
Kindgerechte Betreuung in Mfuleni Südafrika
Mädchenwohnheim Sekundarschule Mulanga Sambia
Wohnungsbau mit Handwerkerfamilien in Arusha Tansania

Hier haben unsere Spender geholfen:

Bau von Lehrerwohnungen Shangilia Kenia
Bau eines Wohnheims für Schülerinnen in Ruanda Ruanda
Bau einer Grundschule in Mulanga Sambia
Weiterführende Schule in Mulanga fertiggestellt Sambia
Einrichtung von Kindertagesstätten Mfuleni Südafrika
"Georg-Potschka-Training-Centre for Girls" Tansania
Renovierung des Gemeindeszentrums Kigamboni,... Tansania
Mobiles Ausbildungszentrum im Werkstattbus,... Tansania
Wohnheim für Straßen- und Waisenmädchen in Kampala Uganda
Ausbau des Zentrums für Mutterschutz in Kamuli Uganda
Wasserversorgung einer Grundschule und eines... Uganda