Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

24.04.2008 | Mikrokredite: Kleines Kapital - große Wirkung

"Mein Wort zählt"

Seite Drucken

Spätestens seit Muhammad Yunus und die von ihm gegründete Grameen-Bank im Jahre 2006 mit dem Friedensnobelpreis geehrt wurden, ist in der Öffentlichkeit klar geworden, wie wichtig Mikrokreditsysteme im Kampf gegen die Armut in Entwicklungsländern sind. Kleine Kredite genügen, um Menschen zu wirtschaftlicher Selbständigkeit zu verhelfen. Als Zeugin haben wir Devayani vom Urvolk der Malayalkar aus Südindien, die schon seit ihrer Kindheit als ungelernte Hilfsarbeiterin ihre Familie ernähren musste. Sie erzählt, wie sie gemeinsam mit anderen Dorfbewohnerinnen eine Selbsthilfegruppe bildete, deren Mitglieder erfolgreich eine Bootsvermietung und einen Blumenhandel betreiben. So wurde sie zur Kleinunternehmerin, der es durch den Kredit gelang, ihr Leben und das ihrer Familie zu verändern. Das Buch lebt von vielen ähnlichen Beispielen aus Projekten der Entwicklungszusammenarbeit in Indien. Es berichtet über die verschiedenen Erfahrungen der Projektträger, die die Menschen vor und nach der Kreditvergabe begleitet haben. „Mein Wort zählt" ist ein publizistisches Nebenprodukt der Initiative „NGO-IDEAs", dem Zusammenschluss von 32 südindischen und 14 deutschen nichtstaatlichen Organisationen. Die DESWOS gehört zu den deutschen Teilnehmern. Gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), entwickeln die Organisationen gemeinsam Konzepte, wie die Wirkung von Projekten mit Nutzen für die weitere Arbeit beobachtet werden kann.

Denn NGO-IDEAs verfolgt das Ziel, mit der Hilfe von außen einen Prozess anzustoßen. Die Menschen sollen selbständig und eigenverantwortlich handeln und am Ende eines Projektes ohne Helfer zurechtkommen können. Das gelingt jedoch nur, wenn die Projekte die gewünschte Wirkung entfalten: Armut bekämpfen, die Rolle der Frauen stärken, die Eigenständigkeit fördern. Doch wie lässt sich das feststellen? Indem die Wirkungen von Projekten laufend beobachtet werden. Und indem auch die Betroffenen sich an der Analyse der Wirkungen beteiligen. Erst so wird aus dem Prüfen ein gemeinsames Lernen und das Reflektieren und Diskutieren der Wirkungen selbst zu einem Entwicklungsschritt.

VENRO - Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V.
(Hrsg.) / Sütterlin, Sabine: „Mein Wort zählt".
Mikrokredite: Kleines Kapital - große Wirkung. 176 S., 15,90 Euro -

Erhältlich im Buchhandel oder Bestellung unter www.brandes-apsel-verlag.de