DESWOS e.V.
Innere Kanalstrasse 69 | 50823 Köln
Telefon: 0221 57989-0 | Telefax: 0221 57989-99 | E-Mail: public@deswos.de

„Georg-Potschka-Tatendrang!-Preis“

- Nächste Auslobung im Jahr 2018 -


Liebe Auszubildende und Studierende in der Wohnungswirt­schaft,

der „Georg-Potschka-Tatendrang!-Preis“ soll Ihr besonderes gesellschaftliches Engagement als Auszu­bildende und Studierende der Wohnungs­wirtschaft würdigen. Wir suchen Ak­tionen von Initiativen und Gruppen, die sich in der Ausbildung, im Studium oder auch im privaten Bereich ehren­amtlich mit entwicklungspolitischen, sozialen oder gemeinnützigen Fragestellungen befassen und dabei außerordentliches Engagement und Weitblick zeigen.

Denn die Welt braucht gute Beispiele – immer wieder und immer wieder neu.  

Wer kann sich bewerben?
Die Ausschreibung richtet sich an Auszubildende und Studierende der Wohnungswirtschaft, an Einzelpersonen, Gruppen oder Initiativen.

Wie würdigt die DESWOS Ihr soziales Engagement?
Sie oder Ihre Gruppe bekommen einen Förderbetrag von 5.000 Euro, deren Verwendung Sie für ein spezielles DESWOS-Projekt mit Ihrer Auswahl bestimmen. So leisten Sie gleichzeitig wichtige Hilfe für Menschen in Projektländern der DESWOS.

Weiterhin erhält der von der Jury ermittelte Preisträger (Einzelperson oder Gruppe) ein Preisgeld von 500 Euro.

Zur Würdigung Ihres besonderen Engagements erhalten Sie die Auszeichnung im Rahmen einer großen wohnungswirtschaftlichen Veranstaltung mit der Übergabe einer Urkunde zum „Georg-Potschka-Tatendrang!-Preis“.

Wie kann man sich bewerben?
Die Vorstände, Vorgesetzten, Mitarbeiter oder Ihre Azubi-KollegInnen Ihres Ausbildungsunterneh­mens sowie die Lehrkräfte der Ausbildungseinrichtungen können Sie nominieren. Sie können sich aber auch selbst vorschlagen.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an public@deswos.de.
Fotos und weitere Materialien, die Ihr Engagement verdeutli­chen, sollten Sie beifügen.

Wie erfolgt die Verleihung?
Der „Georg-Potschka-Tatendrang!-Preis“ wird alle zwei Jahre verliehen. Die nächste Auslobung er­folgt im Jahr 2018.

Sie werden zur Preisverleihung zum „Tag der Wohnungswirtschaft“ im November 2018 nach Berlin eingeladen. Dort erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr Engagement oder Ihr Projekt selbst vorzustellen. Dabei wird die Preisverleihung medienwirksam begleitet.

Was sind die Kriterien für die Vergabe des Preises?
Die DESWOS honoriert Ihre Initiative oder Aktion

  • für die wohnungswirtschaftliche Entwicklungszusammenarbeit, z.B. für ein Projekt der DESWOS,
  • ­für soziale oder gemeinnützige Projekte im Rahmen Ihrer Ausbil­dung, die über die normalen Ausbildungsinhalte hinausgehen,
  • ­für ehrenamtliche Aktivitäten entweder zu sozialen oder gemein­nützigen Fragestellungen und bevorzugt auch zu entwicklungspoli­tischen Fragestellungen,
  • ­die positive soziale und wirtschaftliche Veränderungen im Ausbil­dungsbetrieb oder im persönlichen Umfeld anstoßen,
  • ­für konkrete Aktionen zum Umweltschutz, zum Wohnumfeld oder zur Förde­rung von Gemeinwesen, zum Wohnen von Alt und Jung, zur Integration geflüchteter Menschen in Deutschland.

Ihr Engagement sollte nicht länger als 3 Jahre zurückliegen.

Wer beurteilt die Bewerbungen?
Eine Jury, die sich aus zwei Vorstandsmitgliedern der DESWOS und deren Verwaltungs-ratsvorsitzenden, dem/der Vorsitzenden des Ausschusses für Ausbildung im GdW Bundes­verband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Vertretern des EBZ Euro­päisches Bildungszentrum, der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen und des BBA Berlin-Brandenburgische Akademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. zu­sammensetzt.

Prämiert wird jeweils nur ein/e PreisträgerIn oder eine Initiative.

Hintergrund der Auslobung des Preises
Georg Potschka (10.04.1947 - 27.11.2014) war über 30 Jahre ehrenamtlich für die DESWOS aktiv, 17 Jahre als Vorstandsmitglied und davon 12 Jahre als Generalsekretär.

Die DESWOS ist ein privater gemeinnütziger Verein. Auftrag der DESWOS ist es, Woh­nungsnot und Armut in Entwicklungsländern zu bekämpfen. Dies geschieht durch Hilfe zur Selbsthilfe beim Bau von Wohnraum für Not leidende Familien und bei der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenzen. Der Verein wird von den im GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. organisierten Ver­bänden und deren Mitgliedern unterstützt.

Georg Potschka hat sich für eine umfassende und weitsichtige Ausbildung von Jugendlichen eingesetzt. Seine Auffassung einer guten Ausbildung ging deutlich über die reine Vermittlung der kaufmännischen und gewerblichen Fachkenntnisse in der Woh­nungswirtschaft hinaus. Größten Wert legte er auf ehrenamtliches Engagement, auf eigene oder gruppengeleitete soziale Initiativen in Ausbildung und Beruf.

Eine ganz besondere Bedeutung hatte für ihn das Engagement der Wohnungswirtschaft in der Entwicklungszusammenarbeit.

Haben Sie noch Fragen?
Ihre Ansprechpartnerinnen:
Alma Winkler: 0221 579 89 30 oder alma.winkler@deswos.de 
Astrid Meinicke: 0221 579 89 37 oder astrid.meinicke@deswos.de 
DESWOS e.V.
Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V.
Innere Kanalstraße 69, 50823 Köln
Telefon: 0221 57989-0
public@deswos.de 
www.deswos.de   

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung im Jahr 2018!


Quelle:
Veröffentlicht am: 05.02.2017