Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Haiti | Sanitärversorgung nach Erdbeben von 2010

Leben retten mit Trockentrenntoiletten

Seite Drucken

Trockentrenntoiletten eignen sich für Länder wie Haiti, weil sie kein Wasser verbrauchen.
Foto: EcoSur
Es sind nicht nur die verheerenden Zerstörungen des Erdbebens in Haiti vom 12. Januar 2010, die das Land und die Menschen in tiefer Armut halten. Ein lebensbedrohlicher Kreislauf erschwert alle Bemühungen, das Land wieder aufzubauen, eigentlich eine Banalität - die Sanitärversorgung.

Es ist eine stille Katastrophe, die sich besonders in den Zentren ereignet. Entweder es fehlen intakte Abwassersysteme. Oder aber das durch Fäkalien kontaminierte Abwasser wird falsch entsorgt. Denn die Toiletten werden mit Brunnenwasser aus Eimern gespült. Das verschmutzte Wasser läuft meist in offene Gruben und kontaminiert von dort aus das Grundwasser. Das Grundwasser gelangt wiederum in die Trinkwasserbrunnen, aus denen die Menschen vertrauensvoll Wasser zum Trinken, Kochen und für die tägliche Hygiene beziehen. Die Folge sind schwere Erkrankungen.

Hier setzen die DESWOS und ihr Projektpartner EcoSur an. Neben katastrophenresistenten Häusern werden hygienische Toiletten errichtet und zwar Wasser sparende Toiletten, denn in Haiti ist Wasser sehr knapp. EcoSur hat sich in Haiti auf Trockentrenntoilette spezialisiert.

Kurz zur Technologie: In die Trockentrenntoiletten werden flüssige und feste Bestandteile der Fäkalien getrennt. Letztere werden getrocknet und pulverisieren aus. Die Flüssigen werden durch sogenannte french drains - Kiespakete - in den Boden geleitet. Da sie nicht mit Bakterien belastet sind, ist eine Verwendung zum Düngen möglich, aber relativ aufwendig.

Folgende Aktivitäten wurden durchgeführt:

  • Arbeitslose Jugendliche werden zur Technologie und zum Bau der Toiletten ausgebildet.
  • Bau von zunächst 50 Trockentrenntoiletten aus vorgefertigten Wandelementen.
  • Ausbau einer Produktionszentrums für Baumaterial und Ausbau zu einem kleinen Wirtschaftsunternehmen unter Leitung des EcoSur Netzwerkes und seiner Fachleute.
  • Beschaffung von Bauaufträgen

Bitte unterstützen auch Sie die Arbeit der DESWOS - Sie leisten damit Hilfe zur Selbsthilfe!

Wir benötigen Ihre Spende für:

Integrierte Gemeindeentwicklung - Lebensraum San... Nicaragua
Gemeinsam beraten und bauen in San Gregorio Nicaragua
Genossenschaftliche Gartensiedlung Santa Rita El Salvador
Dorfentwicklung in Chingazo Ecuador

Hier haben unsere Spender geholfen:

Bau von drei Gemeindezentren für Landarbeiter in... Brasilien
Wiederaufbau nach Erdbeben in Peralillo Chile
Es lässt sich wieder leben in Tambohuasha Ecuador
Hausbau in Guamote Ecuador
Niño Loma im Hochland Ecuador
Pullingi im Hochland Ecuador
Molobog im Hochland Ecuador
Dachziegelproduktion in den Anden Ecuador
Bau von Trockentrenntoiletten in den Anden Ecuador
Halbe Maurerkellen leisten ganze Arbeit El Salvador
Betreutes Wohnen in Tejutepeque El Salvador
Landfrauen aus Tejutepeque bauen Häuser in... El Salvador
Genossenschaftsprojekt „Hausbau Jutiapa" El Salvador
Wiederaufbau Haiti Haiti
Sanitärversorgung nach Erdbeben von 2010 Haiti
Städtepartnerschaft ermöglicht Bauprojekt in... Nicaragua
Schule für San Antonio de Tomayunca Nicaragua
Hausbauprojekt in Carazo-Diriamba Nicaragua
Masatepe Wohnhaus Sanierungsprogramm Nicaragua
Überleben in den "Cordilleras Dariense" Nicaragua
Neue Schule in Casa Piedra Nicaragua
Anfiteatro“ für La Cuculmeca, Nicaragua Nicaragua
Schulbau in La Cusuca Nicaragua
Den Kleinbauern sicheren Lebensraum schaffen Nicaragua
Neue Schule in Casa Blanca Nicaragua
Ausbau eines Bildungszentrums "La Cuculmeca" Nicaragua
Ausbildungsprogramm zum Maurer in Diriamba Nicaragua
Schützende Häuser für Landbewohner in San Rafael... Nicaragua