Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Ecuador | Bau von Trockentrenntoiletten in den Anden

Seite Drucken

Ganz oben auf der Bedarfsliste der Familien in den Anden - endlich eine Toilette! Und zwar eine Trockentrenntoilette, die kein Wasser verbraucht - optimal in den wasserarmen Bergen.
Foto: DESWOS
Armut ist häufig verknüpft mit einem Mangel an Sanitäreinrichtungen. So auch in den hochgelegenen Dörfern der ecuadorianischen Anden. Die Menschen unterhalb des Vulkans Chimborazo leben in schwierigen Verhältnissen.

Die jungen Männer sind gezwungen, als Erntehelfer am Pazifik zu arbeiten, um die Familie durchzubringen. Die Familien überleben von Erträgen als Kleinbauern und Kleintierzüchter. Schlechte Wasserqualität und miserable oder gänzlich fehlende Sanitäranlagen bedingen einen Mangel an Hygiene, häufiger Hintergrund von Erkrankungen. Besonders Kleinkinder und Alte sind davon betroffen. Für die Erstellung und den Unterhalt von Wassertoiletten reicht weder das Geld, noch sind sie angesichts einer Unterversorgung mit Wasser und fehlenden Entsorgungsnetzen mit Klärung der Abwässer sinnvoll.

So genannte Trockentrenntoiletten sind eine gute und einfache Alternative für hygienisch einwandfreie Aborte. Denn sie benötigen anders als die hier üblichen Plumpsklos weder eine Fäkaliengrube noch verschmutzen sie Boden und Wasser mit Kolibakterien. Die Trockentoilette trennt flüssige von festen Bestandteilen. Urin ist ökologisch und gesundheitlich unbedenklich. Und die festen Stoffe trocknen mit Hilfe der in einer schwarzen Metallplatte über dem Auffangbehälter gespeicherten Sonnenwärme gezielt aus. Es verbleibt nur 20 Prozent der Menge als trockener Staub, der – da nahezu bakterienfrei - unschädlich zu entsorgen ist.

Die Nutzung und Instandhaltung der Toilette ist einfach. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn Trockentrenntoiletten verbrauchen kein Wasser, sind hygienisch nutzbar und geruchsarm. Das sieht auch die Gesundheitsbehörde in der Provinz Chimborazo so und unterstützte das Projekt nebenbei mit einer Informationskampagne.

  • Bau von 60 Trockentrenntoiletten an bestehende Häuser
  • Dekontamination des Wassers von 60 vorhandenen Wassertoiletten und ihrer Sickergruben durch biotechnologische Wirkstoffe
  • Vermittlung technischen praktischen Know-Hows für die Bevölkerung und das Personal der Gesundheitsbehörden
  • Aufklärung der Bevölkerung über Gebrauch der neuen Toiletten, Hygiene und Gesundheit und Schutz der Wasserreserven

Bitte unterstützen auch Sie die Arbeit der DESWOS - Sie leisten damit Hilfe zur Selbsthilfe!

Wir benötigen Ihre Spende für:

Integrierte Gemeindeentwicklung - Lebensraum San... Nicaragua
Gemeinsam beraten und bauen in San Gregorio Nicaragua
Genossenschaftliche Gartensiedlung Santa Rita El Salvador
Dorfentwicklung in Chingazo Ecuador

Hier haben unsere Spender geholfen:

Bau von drei Gemeindezentren für Landarbeiter in... Brasilien
Wiederaufbau nach Erdbeben in Peralillo Chile
Es lässt sich wieder leben in Tambohuasha Ecuador
Hausbau in Guamote Ecuador
Niño Loma im Hochland Ecuador
Pullingi im Hochland Ecuador
Molobog im Hochland Ecuador
Dachziegelproduktion in den Anden Ecuador
Bau von Trockentrenntoiletten in den Anden Ecuador
Halbe Maurerkellen leisten ganze Arbeit El Salvador
Betreutes Wohnen in Tejutepeque El Salvador
Landfrauen aus Tejutepeque bauen Häuser in... El Salvador
Genossenschaftsprojekt „Hausbau Jutiapa" El Salvador
Wiederaufbau Haiti Haiti
Sanitärversorgung nach Erdbeben von 2010 Haiti
Städtepartnerschaft ermöglicht Bauprojekt in... Nicaragua
Schule für San Antonio de Tomayunca Nicaragua
Hausbauprojekt in Carazo-Diriamba Nicaragua
Masatepe Wohnhaus Sanierungsprogramm Nicaragua
Überleben in den "Cordilleras Dariense" Nicaragua
Neue Schule in Casa Piedra Nicaragua
Anfiteatro“ für La Cuculmeca, Nicaragua Nicaragua
Schulbau in La Cusuca Nicaragua
Den Kleinbauern sicheren Lebensraum schaffen Nicaragua
Neue Schule in Casa Blanca Nicaragua
Ausbau eines Bildungszentrums "La Cuculmeca" Nicaragua
Ausbildungsprogramm zum Maurer in Diriamba Nicaragua
Schützende Häuser für Landbewohner in San Rafael... Nicaragua