Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Bangladesch | Wohnheim und Schulgarten Huzurikanda

Seite Drucken

Die Schüler sind sehr motiviert. Die Älteren wissen schon, dass der Schulabschluss die einzige Chance auf eine bessere Zukunft ist.
Foto: MATI, Bangladesch
„Dass die ärmsten Schüler die Besten sind, kommt in Bangladesch eher selten vor“, weiß Andrea Busse, die im ländlichen Norden für die Partnerorganisation MATI in Bangladesch arbeitet. Im Ort Huzurikanda sind es aber tatsächlich die Schulkinder der MATI-Schule, die schon zum vierten Mal in Folge bei den Zentralprüfungen der 5. Klassen mit „Sehr gut“ abgeschnitten haben und so die MATI-Dorfschule von einhundert Grundschulen zur besten Schule des Bezirks gemacht haben!

Was für eine Leistung in einem der ärmsten Länder der Welt, wo die Bildung aus Gründen der Armut vielen Kindern versagt bleibt. Die Organisation MATI setzt sich seit 1997 dafür ein, dass Jungen und Mädchen gleichberechtigt die Schule besuchen können und wenn möglich bis zum Ende der 10. Klasse auch durchhalten. Im Jahr 2010 haben 247 Mädchen und Jungen die MATI-Schule besucht. Die DESWOS hat MATI wegen Raummangel in der Schule im Jahre 2008 bereits unterstützt und die kleine Schule im Ort Huzurikanda ausgebaut.

Nun aber gibt es ein Problem ganz anderer Art: Manche Eltern müssen ihre Dörfer fast jedes Jahr für einige Monate verlassen. Geringe Ernteerträge oder Ernteausfälle oder Schulden sind Gründe, in den Städten Arbeit zu suchen. Ihre Kinder müssen sie mitnehmen, wer sonst sollte sich um sie kümmern? So verpassen sie oft monatelang den Schulunterricht  Die Kinder leiden unter den strapaziösen Bedingungen als Wanderarbeiter und müssen teilweise unter härtesten Bedingungen mitarbeiten.

Die DESWOS und MATI wollen das ändern und wollen den Kindern dieser Familien für die Zeit der Migration der Eltern ein Heim bieten. Dann müssen sie die Schule nicht verlassen und können weiterhin gute Abschlüsse erzielen. Wir halfen konkret mit

  • dem Bau eines Schülerwohnheims für zehn Kinder,
  • der Ausstattung mit Betten und Schränken,
  • Sanitäranlagen mit Toiletten, Duschen und Wassertank,
  • einem überdachten Ess- und Küchenplatz,
  • einem Gemüsegarten und der
  • Anschaffung von Hühnern und Kühen zur Versorgung der Kinder.

Zehn Schulkinder finden heute im Wohnheim in familiärer Atmosphäre vorübergehend ein Zuhause. Sie werden dort verpflegt und liebevoll betreut. Wenn die Eltern ins Dorf zurückkehren, leben  die Kinder selbstverständlich wieder bei ihren Familien.

Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern! Bitte fördern Sie weitere Projekte mit Ihrer Spende. Wir brauchen Ihre Unterstützung!


Wir benötigen Ihre Spende für:

Brunnenbau zur Verbesserung der Wasserversorgung... Afghanistan
Toilettenbau für Schulen und Berufsbild... Indien
Schulausbau Friedensschule Pettavaithalai Indien
Häuser für 15 Familien der Narikuravas Indien
Hausbau- und Landwirtschaftsförderung Pakistan
Entwicklungsprogramm für benachteiligte... Indien
Bau eines Schulgebäudes für Dalit-Kinder Indien

Hier haben unsere Spender geholfen:

Bau eines Jugendzentrums in Sankipara, Mymensingh Bangladesch
Sichere Wasserversorgung und Schultoiletten für... Indien
Renovierung einer Schule für Dalit-Kinder Indien
Feste Häuser zum Schutz vor dem Sturm in Rayapudi... Indien
ASSIST-Kindergärten: Hilfe für Indiens betrogene... Indien
Wiederaufbau und Stärkung der... Nepal
Wiederaufbau in der Nord Iiolo Provinz Philippinen