Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Aktiver Umweltschutz: Altkleider-Container als Kunstwerk?

Kölner Graffiti-Künstler gestalten Container aus Blech

Seite Drucken

Fotos: Karin Danne
Weltenschaukel, Kuchenbuffet, Container-Graffiti-Aktion und Kölsche Musik – das Rahmenprogramm des diesjährigen Straßenfestes, zu dem DIE EHRENFELDER eG und das Pusteblume-Zentrum e.V. auch die DESWOS wieder einluden, war sehr vielfältig.

Aber wie passt die Container-Graffiti-Aktion dazu?
Für ihre Aktion brachte die DESWOS zwei fabrikneue Altkleider-Container mit, wie sie inzwischen bei zahlreichen Wohnungsunternehmen überall im Bundesgebiet verteilt aufgestellt sind. Zwei Graffiti-Teams aus Köln gestalteten die schmucklosen Container mit ihren Spraydosen im Laufe des Tages zu wahren Kunststücken.



Mit dieser Aktion machte die DESWOS auf die sinnvolle Verwertung von Altkleidern aufmerksam. „In Deutschland landen pro Jahr zwei Millionen Tonnen Altkleider im Müll, die in der Rohstoffgewinnung wieder verwertet werden können“, erklärt Georg Potschka, Vorstandsvorsitzender der EHRENFELDER und Generalsekretär der DESWOS. Altkleider-Container aufzustellen, hilft der DESWOS sogar, denn mit jedem Container, der auf privaten Stellplätzen von Wohnungsunternehmen steht, erhält die DESWOS eine Gebühr, die in die Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika fließt.

Am Abend sah man den zwei originell gestalteten Graffiti-Kunstwerken wirklich nicht an, dass es sich um einfache Blech-Container handelt. Bei ihrem Anblick entbrannte schnell das Gerangel um die zukünftigen Stellplätze im Wohnungsbestand der EHRENFELDER.

Wollen auch Sie aktiv Umweltschutz betreiben? Dann lesen Sie bitte hier.